Aktuelles

Es geht wieder los! Die meisten Museen in Frankfurt haben seit dem 25. Mai geöffnet und auch bei den Stadtführungen ist ein Licht am Ende des Tunnels erkennbar. Seit Montag, dem 7. Juni, liegt die Inzidenz in Frankfurt 14 Tage in Folge unter 100. Damit greift Stufe 2 der Hessischen Richtlinien: Führungen wie auch Stadtrundfahrten können – auch ohne Negativnachweis – wieder stattfinden; nur bei Führungen in geschlossenen Räumen ist ein Nachweis erforderlich. Der empfohlenen Richtwert des Netzwerks Hessen führt besonnen liegt bei 15 Teilnehmern pro Gruppe.

Und das sagt das Gesundheitsamt Frankfurt zum Thema Kinder/Jugendliche/Bildung:
“Eintägige oder stundenweise Veranstaltungen (zum Beispiel Veranstaltungen der Schülervertretung, Ausflüge) sind – soweit pädagogisch in dieser herausfordernden Zeit erforderlich und schulorganisatorisch vertretbar – zulässig.” (Quelle: https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/aemter-und-institutionen/hauptamt-und-stadtmarketing/buergerbuero-und-ehrenamt/coronavirus–fragen-und-antworten/kinder-jugendliche-bildung/schule-und-ausbildung)